Max Hopp – Deutscher Dartspieler

Der deutsche Dartspieler Max Hopp wurde 1996 geboren und verschrieb sich schon früh der Sportart Darts. Geboren wurde er in Idstein, seine Heimat ist aber mittlerweile im sächsischen Vogtlandkreis in Kottengrün. Bereits mit 13 Jahren konnte er größere Jugendturniere gewinnen. Hierdurch qualifizierte sich der „Maximiser“ auch für größere internationale Turniere. 2012 gewann der Nachwuchssportler sogar den Europameistertitel in der WDF-Jugend-Europameisterschaft mit seinen eigenen Dartpfeile.

Ab diesem Zeitpunkt konnte Max Hopp auch in der PDC-Weltmeisterschaft wiedergefunden werden. Die Siegessträhne riss hier allerdings ab. Erreicht wurde hier „nur“ die 2. Runde des Turnieres.
Durch die kontinuierliche Teilnahme an Turnieren, kämpfte sich der Dartspieler auf der Weltrangliste weiter nach oben. Im Jahr 2015 erreichte er bereits Platz 50. In diesem Jahr schaffte er auch den Einzug ins Finale der U23-Jugendweltmeisterschaft der PDC. Den Titel durfte er sogar mitnachhause nehmen und wird deshalb als derzeit jüngster Spieler aller Zeiten mit diesem Titel gehandelt.

Bis 2017 erreichte er in diversen Events immer wieder das Viertel Finale. Lange Zeit hatte es den Anschein, als sei er den enormen Leistungsdruck nicht gewachsen. Nach genauen Überlegungen beschloss er allerdings in die Super League zurück zu kehren. Doch bereits hier stand fest, dass es sich um den derzeitig besten deutschen Dartspieler handelt.
Doch der Abstieg schadete nicht, denn kurze Zeit später konnte Max Hopp bereits einen Sieg im German Darts Open verzeichnen. Ausgetragen wurde der Wettbewerb in Saarbrücken, der Sieg stellte sich eher überraschend ein. Denn auf dem Weg zum Titel musste er unter anderem gegen den amtierenden Weltmeister Rob Cross, Peter Wright und Michael Smith antreten. Hierbei handelt es sich klar um die Elite, wenn es um diese Sportart geht.

Gerne wird der Dartspieler deshalb mit einem Phönix verglichen, welcher sich aus der Asche erhebt. Nach etlichen Tiefs kehrt Max Hopp immer wieder unermüdlich zu seinen Hochs zurück. Deutschland setzt derzeit ganz klar alle Darthoffnungen in den „Maximiser“.…